Anmelden

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern

03.07.2018 Hohe Waldbrandgefahr

Hinweise vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

In Teilen Deutschlands besteht aufgrund der hohen Temperaturen eine erhöhte Waldbrandgefahr.

Eine Übersicht über die aktuelle Gefahrenlage in Ihrer Region können Sie beim DWD abrufen: Waldbrandgefahr

Folgende Regeln sollten Sie zudem bei erhöhter Waldbrandgefahr beachten:

  • Entzünden Sie keinesfalls Feuer im Wald.
  • Rauchen Sie nicht im Wald.
  • Lassen Sie keine Glasflaschen im Wald liegen. Durch den Brennglaseffekt kann ein Brand entstehen.
  • Stellen Sie Fahrzeuge nur auf ausgewiesenen und befestigten Flächen außerhalb des Waldes ab. Sonst können durch erhitzte Teile eines abgestellten Fahrzeugs, wie etwa dem Auspuff, Brände entstehen.
  • Wenn Sie einen Brand im Wald entdecken, rufen Sie sofort die Feuerwehr unter der Nummer 112.

          Weitere Hinweise finden Sie außerdem im Faltblatt „Waldbrand“.

Wespen, Hornissen und Bienen

Ein mittlerweile fast ganzjähriges Thema sind Anfragen bezüglich Wespen, Hornissen und Bienen.

Weiterlesen: Wespen, Hornissen und Bienen

Rauchmelderpflicht in Bayern

Seit 1.1.2013 gilt in Bayern die Rauchmelderpflicht. Für Neubauten ist diese ab 1.1.2013 verbindlich.

Für bestehende Wohnungen gibt es eine Übergangsfrist zur Nachrüstung bis 31.12.2017.

Nähere Informationen unter Rauchmelderpflicht.net oder unter facebook.de (Feuerwehr München).

Mach dein Kind stolz

 

Bei uns können Sie Ihr Kind stolz machen!

Weiterlesen: Mach dein Kind stolz

Sicher ins Jahr 2010 - Wichtige Tipps zum Silvesterfeuerwerk

 

Landkreis-Haßberge. Es ist für die Betroffenen ein schlechter Jahresanfang, wenn sich in das Läuten der Neujahrsglocken, der schrille Ton der Feuerwehrsirenen und die durchdringenden Signale des Martinshorns der Feuerwehr mischen. Immer wieder sind Brände, die durch Leichtfertigkeit und mangelnde Sorgfalt beim Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ausgelöst werden Anlass für Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Weiterlesen: Sicher ins Jahr 2010 - Wichtige Tipps zum Silvesterfeuerwerk