Anmelden

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern

15.12.2018 Verkehrsunfall Rügheim

Zu einem Unfall mit auslaufenden Betriebsstoffen wurden die Feuerwehren aus Oberhohenried, Römershofen, Rügheim, Königsberg und Hofheim gerufen.

Das es so viele Feuerwehren waren lag an dem Umstand, das der Unfall zuerst zwischen Oberhohenried und Römershofen gemeldet war, jedoch dann auf die Strecke Römershofen - Rügheim geändert wurde. Erschwerend kam hinzu das der Fahrer sein Fahrzeug nicht ohne Hilfe verlassen konnte.

Der Fahrer eines Kleinwagens fuhr von Hassfurt kommend in Richtung Hofheim auf der ST 2275 und verlor aus unbekannten Gründen in einer lang gezogenen Kurve (auf Höhe der Mittelmühle bei Rügheim) die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Er fuhr gegen einen Durchlass, überschlug sich mehrmals, prallte noch gegen einen landwirtschaftlichen Ladewagen und konnte sein Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen.

Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er von der Hofheimer Feuerwehr befreit, zur weiteren Versorgung seiner Wunden musste er in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Alarmierungsart: Funkmelder
Einsatzstichwort: THL 1 (T2726) - VU mit PKW/auslaufende Betriebsstoffe
Einsatzdauer: 14:54 bis 15:45 Uhr, Dauer ca. 1 Stunden
eingesetztes Personal: 15 Feuerwehrangehörige (8 auf Bereitschaft)
eingesetzte Fahrzeuge: ELW, GW-L2, HLF 20/16
eingesetzte Geräte: Rollwagen Rettungssatz GW-L2

 

Bilder Hofheimer Feuerwehr:

 

Weitere eingesetzte Feuerwehren: FF Oberhohnried, FF Haßfurt, FF Römershofen, FF Königsberg und FF Rügheim

Bericht in der Mainpost hier