Anmelden

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern

21.09.2019 Waldbrand bei Humprechtshausen

Das langanhaltend trockene Wetter zeigt noch immer Wirkung: Die Hofheimer Feuerwehr wurde zur Unterstützung, bereits kurz vor 15 Uhr alarmierter Feuerwehr-Einheiten aus dem LKR Schweinfurt, nach Humprechtshausen alarmiert.

Ein Sportpilot hatte in einem Waldstück zwischen Humprechtshausen, Kreuztal und Reichmannshausen einen Brand im Wald entdeckt.

Das auffinden gestaltete sich für die Einsatzkräfte nicht sehr einfach, da die Brandstelle ca. 300m vom nächsten befestigten Weg entfernt lag.

Das Hofheimer Tanklöschfahrzeug wurde mit seinen 2500 ltr. Wasser nach alarmiert, da die alarmierten Einheiten nicht genügend Löschwasser mit sich führten.

Im weiteren Einsatzverlauf wurden noch das Hilfleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 mit 1600 ltr. Wasser und der MTW mit der Waldbrandausrüstung nachgezogen.

Da das Feuer sich in den extrem trockenen Waldboden gefressen hatte, wurde der betroffene Bereich großzügig mit entsprechenden Geräten der Waldbrandausrüstung aufgelockert, umgegraben und mit Wasser genässt.

Die Brandnachschau wurde vom Kommandanten der FF Humprechtshausen übernommen

Alarmiertungsart: Funkmelder
Einsatzstichwort: B2 (B1013) Unterstützung Waldbrand (Wassertransport)
Einsatzdauer: 16:30 bis 18:45 Uhr, Dauer ca. 2,5h
eingesetztes Personal: 18 Feuerwehrangehörige
eingesetzte Fahrzeuge: ELW, TLF 16/25, HLF 20/16, MTW

Weitere eingesetzte Feuerwehren: LKR Schweinfurt FF Reichmannshausen, FF Löffelsterz, FF Marktsteinach, FF Hesselbach 

Bilder: Michael Först FF HOH