Gerätewagen Logistik (GW L2)

GW L2

Fahrzeugdaten
Abkürzung: GW L2
Funkrufname: Florian Hofheim 56 /1
Besatzung: 1/5
Leistung: 280 PS
Vorbauseilwinde: 80m; Schrägzugtaugl. bis 90º; Steilhangtaugl.
Lichtmast: ausfahrbar bis 4m, 4xLED
Indienststellung: 2009
Letzter Einsatz: 30.06.2020

  • Rufname: Florian Hofheim 56/1
  • Fahrgestell MAN TGM 13.280
  • Aufbau Fa. Hensel
  • Baujahr 2009
  • Leistung 280 PS
  • Besatzung 1/5

Dieses Fahrzeug ist das zweite im Landkreis Haßberge und ist als Nachfolger für den SW 2000 konzipiert. Doch aufgrund der Grundkonzeption des Fahrzeugtyp besteht der Hauptauftrag in der Logistik, also dem Transport von Material und Gütern. Die Hauptbeladung ist in mehreren Rollwagen untergebracht, die modular, je nach Einsatzzweck, verladen werden können.

Für die Nachfolge des SW2000 wurde die Komponente Wasserversorgung mit 4 Rollwagen "Schlauch" und 1 Rollwagen "Pumpe"  beschafft. Die Beladung wurde teilweise vom alten Fahrzeug übernommen.

Das Fahrzeug ist für seine Aufgabe mit einem geländgängigen Fahrgestell, entsprechender Bereifung und Beladung ausgerüstet. Eine Vielzahl von Beleuchtungs- und Sicherungseinrichtungen ermöglichen auch ein vernünftiges Arbeiten gerade bei schlechter Witterung und Nachts.

Zusätzlich wurde ein Vorbauwinde angebracht. Damit ist eine Selbstbergung oder Unterstützung bei größeren technischen Hilfeleistungen möglich.

Die Besatzung besteht aus 6 Feuerwehrangehörigen (1/5). Eine kleinere, feste feuerwehrtechnische Beladung macht das Fahrzeug unabhängiger und kann gerade bei größeren Schadenslagen flexibler eingesetzt werden.

Mit diesem Fahrzeug wurde ein neues Designkonzept umgesetzt. Der stilisierte Schriftzug "HOH" ist auf beiden Seiten angebracht und stellt den Bezug zum ehemaligen Landkreis Hofheim her, den noch viele ältere Mitbürger kennen.